© LebenshilfeBuxtehude/Klensang
Kalle-Gerloff-Schule

Unsere Kalle-Gerloff-Schule

In der Tagesbildungsstätte „Kalle-Gerloff-Schule“ können Kinder und Jugendliche mit dem sonderpädagogischen Förderbedarf „geistige Entwicklung“ ihre 12jährige Schulpflicht erfüllen. Grundlagen für die Arbeit in der Tagesbildungsstätte ist das Niedersächsische Kerncurriculum für den Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung.  

Zielgruppe

Die Kalle-Gerloff-Schule ist eine Bildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich "geistige Entwicklung“.

Es wird in Primarstufe 1-4, Sekundarstufe I 5-8 und Sekundarstufe II 9-12 unterschieden. Die Klassenverbände arbeiten altersübergreifend. Die Schwerpunkte der verschiedenen Klassenstufen verändern sich besonders im Sekundarstufenbereich II.

Zurzeit haben wir am Standort Apensener Straße

  • Im Primarstufen Bereich die Grundstufe mit 8 Schülerinnen und Schülern.
  • Im Sekundarstufenbereich I, die Mittelstufe und Mittelstufe II mit 7-8 Schülerinnen und Schülern.
  • Im Sekundarstufenbereich II, die Abschlussstufe ebenfalls mit 8 Schülerinnen und Schülern

Pädagogisches Leitbild, Aufgaben und Ziele

„Jeder Mensch hat das Recht, zu lernen. Wir machen Schule für alle Lebensbereiche.“

Der pädagogische Auftrag der Kalle-Gerloff-Schule ist es, jeden Schüler mit einer geistigen Behinderung zu befähigen, sich in. seinem sozialen Umfeld bestmöglich zu entfalten.

Basis aller Lernprozesse sind die Bedürfnisse, Interessen und individuellen Lernausgangslagen der Kinder und Jugendlichen. Der Unterricht ist schülerorientiert und umfasst alle Lern- und Lebenssituationen sowohl innerhalb der Einrichtung als auch in der Lebensumwelt des Schülers.

Zur Erfüllung des Bildungsauftrags werden entwicklungsorientierte, handlungs- und fachorientierte Lernbereiche angeboten.

Für die Abschlussstufen hat die Vorbereitung auf und das Heranführen an das Erwachsenwerden einen zentralen Stellenwert und bildet die Grundlage für die Unterrichtsinhalte in der Abschlussstufe.

Besondere Angebote

Durch die unterschiedlichen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler, ergeben sich die verschiedenen Unterrichtsangebote und die vielfältigen Möglichkeiten unserer Arbeit.

Über den im Lehrplan vorgesehenen Unterricht hinaus, bieten wir im Rahmen des übergreifenden Fachdienstes (ÜFD) individuell angepasste Angebote in folgenden Einheiten an:

  • Kulturtechniken
  • Sensomotorisches Bewegungsangebot
  • Sprachförderung
  • Bewegung und Psychomotorik
  • Basale Förderung
  • u.v.m

Die Mitarbeiter im ÜFD bilden sich themenspezifisch weiter oder bringen eine fundierte Ausbildung für ihr besonderes Angebot mit.

Neben dem Schulunterricht erhalten die Schülerinnen und Schüler außerdem notwendige Therapien, z. B. Ergo-, Sprach-, Physiotherapie.

Das sind wir

Die Schulzeit im Klassenverband wird von Klassenteams gestaltet. Die Klassenteams setzen sich aus Mitarbeitern mit einer pädagogischen Ausbildung (u.a. Sozialpädagogen, Sonderpädagogen, Heilpädagogen, Heilerziehungspfleger, Erzieher) zusammensetzen. Unterstützt werden die Teams von dualen Studenten, jungen Menschen im freiwilligen sozialen Jahr oder Auszubildenden in Sozial- und Pflegeberufen. 

Kooperationsklassen - Wir lernen gemeinsam!

In unseren Kooperationsklassen in Buxtehude, an 2 Grundschulen, einer Realschule und einer weiterführenden beruflichen Schule,  sind Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung  Teil einer Klassengemeinschaft. So arbeiten z. Bsp. 18 Regelschüler und 6 Schüler mit dem Förderbedarf  Geistige Entwicklung zusammen unter dem Motto: Geben und Nehmen.

Die Schülerinnen und Schüler der Lebenshilfe werden genauso wie ihre Mitschüler aus der Regelklasse ihrem Entwicklungs- und Leistungsstand entsprechend, individuell vom Team der Kooperationsklasse (z. Bsp. 1 Grundschullehrerin, Mitarbeiter der Lebenshilfe) begleitet und unterstützt.

Basiskompetenzen, eingebettet in den gemeinsamen Unterrichtsalltag, Vermittlung pädagogischer Inhalte der Partnerklassen im Rahmen von Kooperation, unter individueller Berücksichtigung von Zielen und Inhalten der Lehrpläne der Partnerschulen werden vermittelt.

Gearbeitet wird im Klassenraum der Partnerklasse und dem Klassenraum der Lebenshilfe.

Das gemeinsame Mittagessen in der schuleigenen Mensa und die Teilnahme am Nachmittagsprogramm der Offenen Ganztagsschule der Grundschulen runden den Schulalltag ab.

Schülerinnen und Schüler mit/ohne Förderbedarf, die gemeinsam lernen möchten!

Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung! Es ist normal verschieden zu sein!

Wir machen uns auf den inklusiven Schulweg!

Unsere Kooperationsklassen sind mit 1 Lehrer der Partnerschule und MitarbeiterInnen der Lebenshilfe besetzt. Das Team wird  häufig durch Praktikanten, FSJler und Studenten unterstützt.

Neben dem Schulunterricht erhalten die Schüler notwendige Therapien, z. B. Ergo-, Sprach-, Physiotherapie. Je nach Kooperationsstandort gehören 1x wöchentlich gemeinsames Schwimmen und Motopädie zum Schulalltag, ebenso wie Ausflüge, Projektwochen, Praktika, Feste und Klassenfahrten.

Nachschulische Betreuung

Die nachschulische Betreuung am Standort Apensener Straße und die Betreuung in Kooperation mit den Offenen Ganztagsschulen an den Grundschulen, finden an drei Tagen in der Woche statt. Die Schülerinnen und Schüler der Kalle-Gerloff-Schule werden hier auch bis in den Nachmittag betreut.

Schülerinnen und Schüler der Kalle-Gerloff-Schule können an diesem Angebot teilnehmen, sofern die Leistung von der Eingliederungshilfe bewilligt wurde. Für Fragen nach dem Aufnahmeverfahren, wenden Sie sich bitte an uns.

Für Schülerinnen und Schüler in den Kooperationsklassen an den Grundschulen ist die Teilnahme im Klassenverband vorgegeben. Es kommen keine Mehrkosten auf die Eltern zu.

Der Fahrdienst befördert die Schülerinnen und Schüler nach dem Angebot nach Hause.

Jede Schülerin und jeder Schüler hat ein Recht auf Teilhabe im Schulalltag.

Jede Familie hat das Recht auf Unterstützung und Entlastung.

Die Teilhabe unserer Schüler am Schulalltag und der gemeinsamen Bildung sowie die Entlastung der Familien liegen uns am Herzen.

Die nachschulische Betreuung ist ein zusätzliches Angebot. Es bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit sich mit Schulfreunden zutreffen und gemeinsam den Nachmittag zu erleben. Eltern sind durch die längere Betreuungszeit entlastet und können ihrer Arbeit nachgehen oder Energie für den Alltag tanken.

Ein Team aus erfahrenen pädagogischen Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gestalten die Betreuung in der nachschulischen Betreuung. Unterstützt werden die Teams von den dualen Studenten, jungen Menschen im freiwilligen sozialen Jahr und Auszubildenden in Sozial- und Pflegeberufen.

Kooperationsklasse Altkloster
Grundschule Altkloster
21614 Buxtehude

und

Kooperationsklasse Stieglitzweg
Grundschule Stieglitzweg
 21614 Buxtehude

immer
Dienstag bis Donnerstag
14:15 Uhr bis 16:30 Uhr

Linda Raupers

Leitung Kalle-Gerloff-Schule

Apensener Straße 93
21614 Buxtehude

Tel. 04161 – 74 30 -121

Fax 04161 - 74 30 -115

E-Mail schreiben