Wohnhaus Bebelstraße

Wohnhaus Bebelstraße

Das im Jahr 2000 eröffnete Wohnhaus in der Bebelstraße 42 bietet 24 Menschen mit einer geistigen Behinderung ein Zuhause. In dem dreistöckigen Gebäude sind drei Wohngruppen mit jeweils zwei Gruppen für neun Menschen und eine Gruppe für sechs Menschen untergebracht. Jede Gruppe besitzt einen großzügigen Wohn- und Essbereich, in dem das gemeinschaftliche Leben stattfindet. Die Bewohner leben ausschließlich in Einzelzimmern, die sanitären Anlagen werden zu zweit genutzt. Der Multifunktionsraum im Erdgeschoss bietet Platz für Feiern, Betreuungsangebote und Besprechungen.

Wenige Gehminuten vom Wohnhaus entfernt befindet sich der Ortskern von Altkloster mit Geschäften, einer Apotheke und einer Bank. Der Stadtkern von Buxtehude mit Kaufhaus, Fachgeschäften, Cafes, Restaurants, kulturellen Einrichtungen, Kino, Rathaus, Kirche, Ärzten und Therapeuten ist mit dem trägereigenen Fahrzeug oder zu Fuß in 15 Minuten zu erreichen.

Die Betreuung wird durch die Mitarbeiter der Lebenshilfe rund um die Uhr sichergestellt.
Die Konzeption der Einrichtung ist darauf ausgerichtet, dass die Aufgaben des Alltags in Eigenregie – mit der erforderlichen Unterstützung – erledigt werden, ob es das Wäschewaschen, die Zimmerreinigung oder das Essenkochen ist. Die meisten Bewohner gehen einer Beschäftigung in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung nach, ein tagesstrukturierendes Betreuungsangebot für Senioren ist seit Januar 2009 etabliert, so dass diese am Tag im Wohnhaus betreut werden können.

Teilen Sie diesen Artikel: