Physiotherapie

Physiotherapie/Krankengymnastik…

…wird als Einzeltherapie je nach Bedarf einmal oder zweimal wöchentlich angeboten. Die Therapeutinnen arbeiten vorwiegend nach zwei Behandlungskonzepten:

  • Bobath-Methode
  • Sensorische Integrationsbehandlung
  • Schwerpunkte dieser Konzepte sind, vorhandene aber willkürliche und unkoordinierte Bewegungsabläufe zu hemmen und willkürliche und koordinierte Bewegungsmuster anzubahnen. Beide Konzepte beruhen auf einer ganzheitlichen Betrachtungsweise, die das spielerische Erlernen in den Vordergrund stellt.

Neben der Bobath-Methode und der Sensorischen Integrationsbehandlung fließen individuell auch Ansätze aus der Vojta-, der Manuellen Therapie und anderen neurologischen Behandlungstechniken ein.

Die Bobath-Methode beinhaltet bei Kindern mit einer cerebralen Bewegungsstörung sowie daraus resultierende sensomotorische Auffälligkeiten eine Lagerungen/ Hilfestellung für den Alltag zu finden, in denen das Kind eigenaktiv werden kann und die Chance hat, variationsreiche und wenn möglich, sich gegen die Schwerkraft richtende Bewegungen zu entwickeln oder diese überhaupt erst zu erfahren. Dies wäre vielen ohne entsprechende Lagerung / Hilfe nicht möglich.

Ziel des Konzeptes ist es dem Kind Hilfe zur Eigenregulation zu geben, d.h. weitestgehende Kopf- und Rumpfkontrolle zu erlangen, die Gleichgewichtsreaktionen zu schulen und somit das Selbstwertgefühl zu stärken.

Weiter beinhaltet die Arbeit der Physiotherapeutin:

  • Unterstützung bei der Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln
  • Elterngespräche und Beratung
  • Anleitung der pädagogischen MitarbeiterInnen im Handling

Teilen Sie diesen Artikel: